Navigationsweiche Anfang

Navigationsweiche Ende

Aktuelles

  • Anmeldung zur Blockveranstaltung "Objektbezogene Arbeitssicherheit" in KW 02/2018
    Für die Teilnahme an der Blockveranstaltung "Objektbezogene Arbeitssicherheit" in KW...[mehr]
  • INTERDISZIPLINÄRES PROJEKT
    »DIGITALE FERTIGUNG«/ 3D-DRUCK Wintersemester 2017/18 Weitere Infos hier[mehr]
  • Ausbildung zur Fachkraft für Arbeitssicherheit im WS 17/18
    Die LEK 1 wird dieses Wintersemester am Freitag, den 17.11.2017 von 12 Uhr bis 16 Uhr in Hörsaal 10...[mehr]
  • Vorlesungsankündigung Objektbezogene Arbeitssicherheit im WS 17/18
    Die Vorlesungsankündigung für das Fach Objektbezogene Arbeitssicherheit im WS 17/18 finden Sie hier.[mehr]

Ausbildung zur 'Fachkraft für Arbeitssicherheit' (FaSi)

Im Rahmen des Bachelor-Studiengangs Sicherheitstechnik in Verbindung mit dem Wahlpflichtmodulblock "Arbeit und Umwelt" sowie des Master-Studiengangs Sicherheitstechnik in Verbindung mit dem Wahlpflichtmodulblock "Arbeitssicherheit"  können Studierende die Ausbildung zur 'Fachkraft für Arbeitssicherheit' (FaSi) absolvieren.

Wichtiger Hinweis:

Teilnahmeberechtigt sind ausschließlich Studierende der Bergischen Universität Wuppertal, die in einen der oben genannten Studiengänge eingeschrieben sind.
Eine Anerkennung der Ausbildungsstufen I und II externer Ausbildungsträger ist nicht möglich.
Die Urkunde sowie die Teilnahmebescheinigung über die einzelnen Ausbildungsstufen werden erst nach erfolgreich abgeschlossenem Studium zusammen mit der Bachelor- bzw. Masterurkunde ausgehändigt. Eine vorzeitige Bescheinigung einzelner Ausbildungsstufen und/oder -inhalte ist nicht möglich.

Die Ausbildung umfasst drei Ausbildungsstufen mit den 'Lernerfolgskontrollen 1 bis 4' (LEK 1-4). Für die LEK 1 bis 3 gilt eine gesonderte Prüfungsordnung, die speziell für die Ausbildung an der Bergischen Universität Wuppertal verfasst wurde. Diese hängt unter anderem im Schaukasten des Fachgebiets auf S.11 aus.

  • Ausbildungsstufe I (Fachunspezifischer Teil)

    Im Rahmen der Ausbildungsstufe I muss eine zusätzliche Prüfung, die Lernerfolgskontrolle (LEK) 1, abgelegt werden.

    Der Termin für die nächste LEK I Prüfung wird noch gekannt gegeben.

    Teilnahmevoraussetzung
    für Bachelor-Studierende (Vertiefung "Arbeit und Umwelt") ist die bestandene Klausur "Arbeitssicherheit", für Master-Studierende (MScS mit Vertiefung "Arbeitssicherheit") die bestandene Klausur "Ausgewählte Aspekte der Arbeitssicherheit".

    Organisatorische Änderung:
    Die erfolgreiche Teilnahme an den erforderlichen Klausuren ist durch den Studierenden nachzuweisen. Der Nachweis wird in Form eines Laufzettels erbracht (gültig ab SS 2015).

    Laufzettel Bachelor

    Laufzettel Master


    Der Laufzettel ist bei einem wiss. Mitarbeiter des Fachgebietes mit dem entsprechenden Nachweis für die bestandenen Klausuren (Notenspiegel) unter Beachtung der Sprechzeiten ausfüllen zu lassen.
    Der Laufzettel ist anschließend im Prüfungsamt anzugeben.

    Bitte beachten Sie den zugehörigen Aushang.

    Die Anmeldung zur LEK 1-Prüfung erfolgt dann über das

    Anmeldeformular,

    welches komplett mit dem Computer ausgefüllt zu den Sprechzeiten bei den Mitarbeitern des Fachgebietes abgegeben werden kann.
    Anmeldezeitraum für die nächste LEK 1-Prüfung ist bis zum 08.11.2017.
    Beachten Sie bitte, dass das Anmeldeformular komplett ausgefüllt sein muss, da die Daten zur Prüfungsanmeldung bei der "Zentralstelle für die LEK 1" sowie für die Bescheinigungen benötigt werden.

    Die nächste LEK 1-Prüfung findet am Freitag, den 17.11.2017 von 12 Uhr bis 16 Uhr in Hörsaal 10 statt.

    Zur Vorbereitung auf die LEK 1 und zur allgemeinen Wiederholung der Ausbildungsinhalte ist nach der Anmeldung eine Selbstlern-DVD kostenlos im Fachgebiet erhältlich.

    Bei Problemstellungen mit der Begleit-DVD zur Ausbildung zur Fachkraft für Arbeitssicherheit beachten Sie bitte diese Hilfestellungen.

    Die Bescheinigung über die erfolgreich absolvierte Ausbildungsstufe I (auch der Ausbildungsstufe II: s.u.)  wird nach Studienabschluss mit dem Zeugnis vom Prüfungsamt ausgehändigt.
  • Ausbildungsstufe II (Fachunspezifischer Teil)

    Die Ausbildungsstufe II umfasst die LEK 2 und 3. Die Ausbildungsinhalte sowie die Lernerfolgskontrollen werden im Rahmen des Studiums abgeleistet, so dass hierzu keine gesonderten Prüfungen abgelegt werden müssen. Näheres hierzu entnehmen Sie bitte der oben erwähnten, gesonderten Prüfungsordnung.

    Die Absolvierung der Ausbildungsstufe II wird mit erfolgreichem Studienabschluss bescheinigt (s.o.).
  • Ausbildungsstufe III (Fachspezifischer Teil)

    Bei der Ausbildungsstufe III mit der LEK 4 handelt es sich um den fachspezifischen Teil der FaSi-Ausbildung. Je nach Betätigungsfeld ist hier der spezielle Ausbildungslehrgang des entsprechenden Unfallversicherungsträgers (UVT) zu belegen.

    Die Möglichkeit zur Teilnahme an der Ausbildungsstufe III (BG Bau) richtet sich ausschließlich an Studierende, die auch die Ausbildungsstufen I und II im Rahmen ihres Studiums absolvieren bzw. absolviert haben. Eine Anerkennung der Ausbildungsstufen I und II externer Ausbildungsträger ist nicht möglich.

    Um während des Studiums die Ausbildungsstufe III zu absolvieren, gibt es folgende Möglichkeiten:

    1. Teilnahme am Wahlfach, welches ein Lehrbeauftragter der Berufsgenossenschaft der Bauwirtschaft (BG Bau) jedes Semester an der Universität anbietet.
    Teilnahmevoraussetzung: Bestandene LEK 1
  • Vorteile: Keine Ausbildungskosten, Wahlfach für Bachelor- & Master-Studierende (jeweils: 3 LP), Durchführung an der Universität.
  • Nachteil: Ausbildungsinhalte orientieren sich nur an der Bauwirtschaft.

    Die nächste Ausbildungsstufe 3 (LEK 4) beginnt am Donnerstag, den 26. Oktober 2017, 14:00 bis 19:00 Uhr in HS 25. Bitte beachten Sie hierzu die Information unter Aktuelles.

    2. Teilnahme am Lehrgang bei ausgewählten (!) Unfall-Versicherungsträgern
    , welcher als Präsenz- oder Fernlehrgang zu absolvieren ist. Ausbildungsorte, Termine und Teilnahmeplatz sind durch den Studierenden selbst zu organisieren. Wir unterstützen gerne bei den benötigten Bescheinigungen.
    Vorteil: Ausbildungsinhalte nach späterem Einsatzfeld wählbar (nur bei ausgewählten UVT!).
    Nachteile: Ausbildungskosten, Lehrgang bzw. Prüfung vor Ort beim Ausbildungsträger (Dauer ca. eine Woche!). 

Ansprechpartner für weitere Fragen und Informationen:

Tristan Gusek
Raum S.11.18
Tel.: +49 202 439-2108
E-Mail senden: t.gusek{at}uni-wuppertal.de

Nach oben