Navigationsweiche Anfang

Navigationsweiche Ende

Handlungshilfen für den Einsatz von Spontanhelfenden im Rahmen des Coronavirus (SARS-CoV-2)

 

Aufgrund der Ausbreitung des neuen Coronavirus (SARS-CoV-2) wird immer häufiger das soziale Engagement der Bevölkerung durch Nachbarschaftshilfen etc. sichtbar. Damit bei der Hilfe niemand zu Schaden kommt oder sich selbst infiziert, hat das Fachgebiet Arbeitssicherheit im Rahmen des BMBF-Projektes WuKAS (Wissens- und Kompetenzvermittlung im Arbeits- und Gesundheitsschutz bei Spontanhelfern) Handlungshilfen entwickelt.

Dabei soll die „Handlungshilfe für Organisationen für den Einsatz von Spontanhelfenden “ zur Unterstützung von Behörden und Organisation dienen, die Spontanhelfende einsetzen möchten.

Die „Handlungshilfe für Spontanhelfende“ dient zur Orientierung für einzelne Spontanhelfer im Einsatz vor Ort, um sich sicher zu verhalten und nicht selbst zu gefährden.

Diese allgemeinen Hinweise werden durch die beiden tätigkeitsspezifischen Handlungshilfen „Einkaufshelfer“ und „Hund ausführen“ konkretisiert. Die Handlungshilfen für Spontanhelfende dürfen gerne mit dem Hashtag #sicherhelfen in den sozialen Medien geteilt werden.

Die Handlungshilfen sind Teil des laufenden Projektes und werden daher stetig aktualisiert.
Wir freuen uns deshalb über Rückmeldungen, auch gerne konstruktive Kritik, auf unserer Projekthomepage (Rückmeldung geben).

 

Download: "Handlungshilfen für Organisationen" - Stand: 30.03.2020

Download: "Handlungshilfen für Spontanhelfende" - Stand: 23.03.2020

Download: "Handlungshilfen für Einkaufshelfer" - Stand: 31.03.2020

Download: "Handlungshilfen - Hund ausführen" - Stand: 31.03.2020